Salatsaucen
comments 2

Salatsauce Mathilde – Die einfachste und köstlichste Salatsauce

Organischgedacht-Salatsauce-MathildeVegetarisch, 2 Minuten.

Eine Salatsauce ist das Herz des Salats. Aber aufwändige Saucen zu basteln ist nicht immer komfortabel und deswegen hier unser liebstes und einfachstes Rezept – die köstliche, sämige Haussauce von Mathilde.

Ihr braucht für 2 Personen:

  • 2 EL Lein- oder Olivenöl (wer hat kann auch ein paar Spritzer Schwarzkümmelöl hinzugeben)
  • 1 TL milden und nicht zu herben Honig (bitte am Schluss nochmal abschmecken) / alternativ Agavendicksaft
  • ca. ½ – 1 TL natürliches Salz, ohne Rieselhilfe und Zusätze
  • Ein paar kräftige Umdrehungen der Pfeffermühle
  • ca. 1 TL Senf

Variationen:

  • Wer es scharf mag kann eine Prise Cayennepfeffer hinein rühren
  • Wer Salatsaucen gerne sauer mag, kann Zitronensaft darüber träufeln
  • Ballaststoffe zum Salat: Gequollene Chiasamen, Leinsamen oder Sonnenblumenkerne dazu geben

Alle Zutaten in einer Schüssel sämig rühren. Den Salat anschließend gleichmäßig mit der Sauce benetzen. Final abschmecken und ggf. nachwürzen. Voilà .. 2 Minuten und die Sauce macht jeden Salat zum Spektakel.

 

2 Comments

  1. Carolin says

    Hallo liebe Susanne,

    es freut uns sehr von dir zu hören und dass dir die Sauce schmeckt!

    Du hast völlig Recht mit dem Olivenöl, ich habe es im Artikel gleich angepasst. Knoblauch würde hier auch super passen, stimmt. Cayennepfeffer, die Grundzutat von Chilli-Pulver, würde mir für Schärfe hier reichen, da es so wahnsinnig lecker und gesund ist, viel wertvolles Capsaicin enthält und ich Mischungen wie Chilli-Pulver lieber selber mache, aber egal welches man nimmt – beides schmeckt echt lecker in der Salatsaucen.

    Lieben Dank für diese wunderbaren Tipps!

    Viele Grüße, auch an Matthäus

    P.S.: Vielleicht kommen wir mal vorbei und machen eine Organisch Gedacht Kochsession auf eurem schönen Hof! 😉

  2. Susanne Walser says

    Hallo Carolin,
    die Salatsauce Mathilde ist echt lecker, jedoch bei uns schon bekannt, allerdings in der Variation mit hochwertigem, kaltgepressten Olivenöl, anstelle dem Leinöl. Denn Leinöl hat eben einen ganz besonderen Geschmack (zwar durchaus gesund aber auch gewöhnungs-bedürftig), den wir als passionierte Salatverkoster nicht so gerne mögen.
    Probiers doch mal mit Olivenöl und eine “Spur” Knoblauch (mit der Koblauchzehe die Salatschüssel ausreiben – das reicht schon völlig aus).
    Apropos “scharf” – probier’s mal mit etwas Cilli-Pulver oder frisch, feingehackte Cillischote.

    Wenn Dir die Alternative zusagt, dann probiers einfach mal aus.

    Viele Grüße vom Zipperhof
    Susanne und der sehr gerne Salatesser Matthäus

    P.S.: Haben die Info zur Mathilde-Salatsauce von Mathilde bekommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *