Abendessen, Mittagessen, Rezepte
Leave a comment

Kaltes Joghurtsüppchen mit Gurke, Dill & Walnüssen

2 Personen, vegetarisch, roh, kalt servieren.
In meinem Heimatland Bulgarien ist die kalte Gurken-Joghurtsuppe, auch „Tarator“ genannt, ein traditionelles Gericht. Vor allem im Sommer wird sie (fast) täglich von Groß und Klein zu Mittag- oder Abendessen genossen. Der gekühlte Joghurt in Kombination mit der wasserhaltigen Gurke liefert viel Flüssigkeit und Frische in den heißen Sommertagen.

Zutaten, für 2 Personen:

  • 1 große oder zwei kleine Gurken
  • 300 ml Bio Joghurt oder veganer Joghurt
  • 100 ml Wasser
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Handvoll Dill
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Gurke(n) gut waschen, nach Wunsch schälen. In kleine Würfel schneiden.
  2. Dill fein hacken. Knoblauchzehe pressen. Walnusskerne klein hacken oder einfach mit der Hand klein machen. Diese Produkte mit den Gurkenwürfeln in einer großen Schüssel gut vermischen.
  3. Joghurt, Olivenöl sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzufügen und gut umrühren.
  4. Etwas Wasser dazu geben. Je nach Wunsch die Suppe dickflüssiger lassen oder mit mehr Wasser etwas flüssiger machen.
  5. Die Schüssel für mind. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Falls es doch schneller gehen soll, ein paar Eiswürfel in die Suppe eingeben, gut umrühren, bis sie geschmolzen sind, und direkt servieren.

Guten Appetit oder auch „Dobur Apetit“, wie der Bulgare sagen wird! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *