Gesundheit, Getränke, Medizin
Leave a comment

Unsere Heilkräuter, Teil II: Frauenmantel

Sieb mit Heilkräutern wie Frauenmantel

Ich habe gerade Wildkräuter gesammelt und mir viel auf, dass ich ganz vergessen habe, warum der Frauenmantel so besonders ist. Ich wusste es mal und deswegen ernte ich ihn schon seit sehr vielen Jahren, aber was war es nochmal, das ihn so einzigartig macht, besonders für Frauen (aber nicht nur)?

Was kann der Frauenmantel?

Ich habe ein Buch mit über 300 Seiten nur über die Wirkung und Anwendung des Frauenmantels (Buch: “Alchemilla” siehe unten). Aber das ist was für totale Nerds und ich möchte es hier direkt auf den Punkt bringen. Der Frauenmantel ist ein Rosengewächs und hat, wie alle Rosengewächse, auch einen hohen Anteil an Gerbstoffen. Gerbstoffe sind wunderbar heilsam. Wer einmal eine Magen-Darm Grippe, oder einen fiesen Kater hatte, weiß vielleicht wie wohltuend gärbstoffreicher Tee ist. Die Gärbstoffe im Frauenmantel wirken:

  • entzündungshemmend
  • blutstillend
  • antiseptisch
  • fibersenkend
  • gegen Gelbkörperschwäche
  • und wundheilend
    – wobei wir schon bei der besonderen Wirkung für Frauen wären.

Speziell für die Frau gilt der Frauenmantel als Hilfe von A bis Z:

  • abschwellend
  • ausschwemmend
  • blutreinigend
  • bindegewebsstärkend
  • krampflösend
  • progesteronausgleichend
  • Hilft bei der Rückbildung nach Geburten
  • Schmerzhafter Menstruation
  • wehenkoordinierend
  • Wassereinlagerungen
  • Hilft gegen Zysten
  • Zyklusregulierend

Was hat es mit dem Immertau auf sich?

Wer einmal an dem Rosengewächs Frauenmantel, oder auch Alchemilla vulgaris vorbei spazierte, hat es vielleicht schon gesehen, dass Tautropfen wie Perlenketten am Rand der Frauenmantels aufgereiht sind. Allerdings ist es kein gewöhnlicher Tau, sondern eine Ausschwitzung der Pflanze, auch Immertau oder Himmelswasser genannt. Die Alchemisten haben diesem Tau in alten Zeiten magische Kräfte zugesprochen. Es ranken sich viele Sagen und Geschichten um diese Heilpflanze. Der Frauenmantel ist “behaart” und Wasser perlt auf ihm ab. Wie ein Cocktailglas für Elfen. Das macht ihn so mystisch und fotogen.

Ernten

Die beste Erntezeit ist morgens, wenn die Pflanze frisch und erholt ist. Am Besten hat man sie im eigenen Garten oder irgendwo, wo es keine Füchse gibt wegen Parasiten. Bei Ernte im Freien sollte man so hoch wie möglich pflücken und die Blätter sehr gut waschen. Frauenmantel gedeiht aber auch problemlos in jedem Garten und Balkon, ihr könnt ihn also selber anbauen. Wenn ich ihn ernte spielen in meinem Kopf keltische Lieder … hust…nerd…hust.

Zuhause gut waschen und entweder trocknen lassen oder sofort zubereiten. Zum trocknen einfach auf ein Küchenhandtuch oder ein Sieb legen, an einen warmen trockenen Ort. Dabei die Blätter verteilen, dass sich keine Nässe stauen kann um Schimmelbildung zu vermeiden.

Aufguss Zubereitung

Ein Aufguss ist, nach meinem Verständnis, dass korrekte Wort für Kräutertee. Mit “Tee” ist tatsächlich das Teeblatt gemeint – also Schwarz oder Grüntee. Diese werden meist auch nicht mit kochendem Wasser übergossen. Kräuter jedoch, sollten mit 100 °C abgekocht werden und dazu gehört der Frauenmantel.

Den Frauenmantel also mit kochendem Wasser übergießen. Experimentiert mit der Menge, Frauenmantel ist eher bitter – nehmt am Anfang nicht zu viel.

Ich nehme ca. 5 Blätter für ein 1,5 Liter Kanne. Allerdings gibt es über 300 Arten in Europa, mit großen Unterschieden in der Blattgröße. Getrocknet müsste 1 TL auf 200ml passen, so steht es in den Büchern.

10 Min. ziehen lassen und voilà.

Genießt euren Tee in Ruhe. Am Besten 3 Tassen am Tag.

Eure Carolin


OG

Folgt uns auf Instagram und Facebook ♥
Gut zu wissen!

Wir haben für euch eine kleine Liste an Buchempfehlungen … schaut euch gern mal um. Wenn ihr über uns bei Buch7 ein Buch kauft, erhalten wir eine ganz kleine Provision über die wir uns sehr freuen.

Zu den Büchern

Quellen

  • “Frauenheilpflanzen – Wirkungen, Hausmittel und praktische Selbsthilfetipps” von Heide Fischer
  • “Alchemilla – eine ganzheitliche Kräuterheilkunde für Frauen” von Margret Madejsky

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

15 + 5 =